Für ein akkreditiertes Prüflabor wie Weber & Leucht ist es von zentraler Bedeutung, den eigenen Gerätepark auf dem neuesten Stand zu halten und regelmäßig mit Geräten zu erweitern, die neue Analysemethoden ermöglichen.

Aktuell haben wir zwei Neuanschaffungen zu verzeichnen: Mit unserem neuen Berstdruckprüfgerät können wir überprüfen, wie widerstandsfähig Textilien und andere Materialien gegenüber Druckeinwirkung sind. Das Ergebnis der Analyse wird präzise und anschaulich anhand einer Berstkurve dargestellt und kann direkt digital gespeichert und weiterverarbeitet werden. Das Gerät bietet voll programmierbare Prüfmethoden und ermöglicht die Abbildung dynamischer Modelle.

 berstdruck

Unser neues Knickprüfgerät erlaubt es uns, die Abnutzung von Textilien durch Knickbewegungen darzustellen und zu analysieren. Diese Prüfmethode ist vor allem im Hinblick auf die Überprüfung der Beständigkeit von beschichteten Textilien wichtig und wird von uns ab jetzt verstärkt eingesetzt.

Weitere Informationen zu unserem Leistungsspektrum finden Sie auf unserer Website. Natürlich freuen wir uns auch über eine persönliche Kontaktaufnahme!

In unserem mittlerweile abgeschlossenen Verbundprojekt "Verbesserte Prüfverfahren zur Bestimmung der Dimensionsstabilität und Oberflächenveränderung von textilen Flächengebilden mittels Accelerator-Verfahren" haben wir festgestellt, dass das in den USA und Asien verbreitete Accelerator-Waschverfahren eine deutlich bessere Alternative zu den in Deutschland branchenüblichen Waschprüfungen ist.

An unserem kostenfreien Informationstag werden wir nicht nur die Ergebnisse des Verbundprojektes präsentieren, sondern auch das innovative Gerät "QuickWash" vorstellen, das Waschprüfungen nach dem Accelerator-Verfahren ermöglicht. Unterstützt werden wir dabei von Rick Stanford, General Manager von SDL Atlas, dem US-amerikanischen Hersteller des Gerätes. Rick Stanford wird unseren Informationstag aktiv begleiten und die Fragen unserer Gäste beantworten.

Datum: 9. November 2017, 10:30 Uhr
Ort: Weber & Leucht GmbH, Fulda

 

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung finden Sie hier.

Als unabhängige, akkreditierte Prüfstelle bewerten wir wichtige Qualitätsmerkmale im Auftrag von Herstellern, Behörden oder Konsumenten. Mit unserem Zertifikat und dem dazugehörigen Qualitätssiegel bestätigen wir die Erfüllung unserer Inspektionskriterien und stellen unseren Kunden so wichtige Elemente für die marketingorientierte Außendarstellung zur Verfügung: Unser Qualitätssiegel kann nach erfolgreicher Zertifizierung als gestalterisches Element auf Produkten und Umverpackungen verwendet werden und wirkt als überzeugendes Kaufkriterium.

zerti 1

Weitere Informationen zu unserem Qualitätssiegel, den Zertifizierungsbedingungen und den dazugehörigen Prüf- und Inspektionsklassen finden Sie unter www.weber-leucht.com/de/zertifikate .

Am 26. September öffnet die internationale Fachmesse IFAI Expo in New Orleans, Louisiana (USA) ihre Tore. Wir sind vor Ort und präsentieren unser Unternehmen und unser Leistungsportfolio - im Fokus stehen das Qualitätsmanagementsystem TEX-QMS, unsere aktuellen und zukünftigen Verbundprojekte sowie unser gerade gegründetes Industrial Forensics Center (IFC). Wir möchten Sie herzlich einladen, uns auf dem "Show Floor" der Messe zu besuchen! Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und Ihnen unser Leistungsspektrum persönlich vorzustellen.

Gerne möchten wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen - daher möchten wir Sie darum bitten, sich bereits im Vorfeld per E-Mail oder telefonisch bei uns anzukündigen, sofern Sie einen Besuch an unserem Stand geplant haben. Ein weiterer Vorteil: Auf diese Weise können wir Ihnen vorab einen "VIP Code" zukommen lassen, der Sie - nach einer kurzen Registrierung auf der Website der IFAI Expo - zum kostenfreien Besuch des "Show Floors" berechtigt.

image001

Weitere Informationen zur IFAI Expo erhalten Sie auf der Website der Fachmesse.

Verbundprojekte sind Forschungsprojekte mit hohem Praxisbezug, deren Kosten unter mehreren teilnehmenden Unternehmen aufgeteilt werden, ohne dass öffentliche Mittel eingesetzt werden. Regelmäßige Projekttreffen ermöglichen präzise Absprachen; die Ergebnisse eines Projekts werden nur mit Einverständnis aller Teilnehmer teilweise veröffentlicht.

Zu den Verbundprojekten im Hause Weber & Leucht gehört auch ein optionaler R&D-Service: Nach Abschluss eines Verbundprojekts unterstützen wir teilnehmende Unternehmen auf Wunsch individuell und fördern mit unserer Expertise die Weiterentwicklung von Produkten oder Prozessen.

Die ersten Verbundprojekte „Screening von Brandrückständen auf PSA“ und „Komfort-Screening von neuen und gewaschenen Textilien mittels Fabric-Touch-Testsystem und Aufbau eines Referenzpanels zur Komfort-Klassifizierung von Textilien" starten am 22. und 23. März 2017 mit Kick-Off-Meetings in Fulda. Noch sind einige Teilnahmeplätze frei!

Weitere Informationen, detaillierte Leistungsbeschreibungen und Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Informationsseite zu unseren Verbundprojekten.

Feuerwehr